Hidden Features in Outlook Web Access 2003

Der HTTP-basierende Client für den Exchange Server, Outlook Web Access, hat eine „rasante“ Entwicklung hinter sich. Wer die Oberfläche und die Möglichkeiten der ersten OWA-Version in Erinnerung hat, der wird dies sicherlich bestätigen. Vergleicht man das „Look and Feel“ der OWA 2003-Version mit der Version des Desktop-Client Outlook 2003, stellt man unweigerlich fest, dass die beiden ziemlich ähnlich sind. Microsoft hat im Laufe der Zeit enormen Aufwand betrieben um auch in OWA von Outlook 2003 lieb gewonnene Features in OWA abzubilden.

Wie so oft in seinen Produkten hat Microsoft auch in Outlook Web Access einige „versteckte“ Eigenschaften, die ich in diesem Beitrag kurz vorstellen möchte, da diese durchaus für die Praxis sehr hilfreich sind.

A. Tastenkombinationen
Auch OWA 2003 kennt eine Reihe von Tastenkürzeln, hier die Wichtigsten:

STRG + n – Öffnet das Formular “Neue E-Mail”
STRG + k – Löst die eingegebenen Adressaten auf
ALT + s – Nachricht senden
Escape – Aktives Fenster schließen
STRG + r – Auf markierte Nachricht antworten
STRG + R – Antwort an Alle
STRG + SHIFT + F – Nachricht weiterleiten

B. Drag n´Drop von Nachrichten
Ziehen Sie einfach eine Nachricht aus der aktuellen Ansicht auf den gewünschten Zielordner. Der Vorgang funktioniert wie in Outlook, beachten Sie aber hierbei, dass dies zwischen Postfächern und Öffentlichen Ordnern nicht möglich ist.

C. Funktionen hinter der Rechten Maustaste
Vielen Anwendern ist nicht bewusst, dass die Entwicklung mittlerweile auch die Benutzung der Rechten Maustaste im Internet Explorer ermöglicht. Auch in OWA 2003 sind Funktionen dahinter gelegt, ähnlich denen in Outlook. Durch Rechtsklick auf einen Ordner erhalten Sie nachfolgenden Dialog (Bild 1) und wenn Sie auf eine Nachricht Rechtsklicken erhalten Sie den Dialog in Bild 2.

hidden-features-in-outlook-web-access-2003-01.GIF

hidden-features-in-outlook-web-access-2003-02.GIF

D. Das S/MIME Control ist nicht nur für S/MIME
Wenn Sie das S/MIME-Control für die Verschlüsselung bzw. Signierung ausgehender Nachrichten installiert haben, dann können Sie – wie in Outlook – auch in OWA Anhänge direkt in das Erstellungsformular „Neue Nachricht“ ziehen, um der zu erstellenden Nachricht Attachments und sogar andere Nachrichten aus der Ansicht beizufügen. Kontrollieren Sie über Optionen ob das S/MIME Control auf Ihrem Rechner installiert ist.

E. Suchfunktion „Anfangsbuchstaben“
Viele kennen die Schnellsuche durch die Eingabe der Anfangsbuchstaben in Outlook Kontaktordnern. Wenn Sie in einer alphabetisch sortierten Ansicht ein Element markieren und dann die ersten Buchstaben des Kontaktes eintippen, sucht Outlook und OWA nach dem ersten Kontakt in der Ansicht, mit der passenden Übereinstimmung. Dies ist in OWA auch in E-Mailansichten möglich. Sortieren Sie beispielsweise nach „Gesendet an“ oder „von“ und tippen die ersten Buchstaben des Namens, dann sucht OWA nach der ersten passenden Übereinstimmung.

F. Kalenderansicht in OWA
Auf den ersten Blick bietet OWA 2003 nur die 1-, 7- oder 31-Tage-Ansicht. Dies ist nicht richtig, denn Sie können bis zu 7 nicht zwangsläufig zusammenhängende Tage in einer Ansicht anzeigen, wie in Outlook 2003 selbst auch. Wechseln Sie auf den Kalender, halten Sie die CTRL-Taste und klicken im kleinen Monatskalender auf die gewünschten Tage. Schon zeigt Ihnen OWA die Übersicht der gewählten Tage.

G. Agenda-Ansicht in OWA
Von Outlook ist man gewohnt die tägliche Agenda im Überblick zu haben. Auch in OWA müssen Sie darauf nicht verzichten. Benutzen Sie diese URL und schon haben Sie einen Überblick über Ihre Termine.

https://Ihr OWA-Server/exchange/Aliasname/Kalender/?cmd=contents&part=1

Beachten Sie, dass Sie „Kalender“ durch „calendar“ ersetzen müssen, wenn die Ordner in Ihrem Postfach englischsprachig sind. (Bild 3)

hidden-features-in-outlook-web-access-2003-03.GIF