Reporting, Analyse und Monitoring für Microsoft® Office 365

Unser Partner Sirana Software stellt in Kürze eine Lösung für ein ausführliches Reporting, eingehende Analysen und ein Monitoring der Office 365 Mail-Konten vor. Wer interessiert daran ist, bereits im Beta-Stadium sich kostenlos damit auseinander zu setzen, der erstellt sich schlicht einen Account unter der nachfolgende Webseite:

–> www.appanalyzer.com

Weiterhin Öffentliche Ordner mit Exchange Server 2013, aber …

Die nächste Version des Exchange Server (V15) steht in den Startlöchern und wird mit Office 2013 veröffentlicht. Eine der spannenden Fragen war, ob der bereits mit Exchange Server 2007 „angedachte“ Verzicht auf Öffentliche Ordner“ nun kommt. Nein, Öffentliche Ordner wird es weiterhin geben, wenn auch die dafür bisher separat gehaltene Öffentliche Ordner Datenbank „Geschichte“ sein wird.

In der Konsequenz bedeutet dies, das Konzept der Öffentlichen Ordner Replikation wird es nicht mehr geben, weil die Inhalte und die Hierarchie der Öffentlichen Ordner künftig in „spezielle“ Postfächer verlagert werden. Damit fallen die Öffentlichen Ordner in Zukunft auch unter die DAG (Database Availablity Group). Es ist auch möglich die Öffentlichen Ordner in unterschiedliche ÖO-Postfächer aufzuteilen.

Speicherkontingent überschritten bei SharePoint Online

Beim Übertrag unserer Firmendaten in unseren SharePoint Online bei Microsoft Office 365 ist mir letztens folgende Fehlermeldung aufgefallen:

Aufgrund eines unerwarteten Fehlers können Sie den Ordner nicht kopieren. Wenn der Fehler weiterhin ausgegeben wird, können Sie mithilfe des Fehlercodes in der Hilfe nach diesem Problem suchen.

Fehler 0x8007050F: Der angeforderte Dateivorgang war nicht erfolgreich, weil das Speicherkontingent überschritten wurde.

Verschieben Sie Dateien an einen anderen Ort oder löschen Sie nicht mehr benötigte Dateien, um Speicherplatz freizugeben. Wenden Sie sich an den Systemadministrator, um weitere Informationen zu erhalten.

Ursache hierfür war, dass mir der im E-3 Plan automatisch erstellte SharePoint SiteCollection nur 1 GB Quota zugewiesen hat (sprich: mein Speicherkontingent auf dem SharePoint Online war voll).

Um wieder Daten auf den SharePoint laden zu können muss also das persönliche Speicherkontingent erhöht werden. Dies kann jeder User mit Admin-Rechten auf dem Sharepoint einstellen. Und zwar so:

– Login mit einem Office 365-Admin bei portal.microsoftonline.com,

– auf die Administratoren Seite wechseln,

– dort auf SharePoint Online verwalten,

– dann Websitesammlungen

– die Websitesammlung markieren und oben auf Speicherkontingent,

Websitesammlungen

– dort dann das gewünschte Speicherkontingent auf die entsprechende Höhe setzen (VORSICHT! Nicht gleich alles freigeben)

Speicherkontingent festlegen

– es empfiehlt sich auch die Option E-Mail an Websitesammlungsadministratoren senden, wenn der Speicherplatz einer Websitesammlung den folgenden Wert erreicht: zu aktivieren, damit der Websitesammlungsadministrator bei überschreiten des Schwellenwerts gewarnt wird.

– Anschießend noch Speichern und fertig.

MS Office 365 im Test

Seit ein paar Wochen habe ich einige unserer Benutzer auf MS Office 365, die neue Hostingumgebung von Microsoft mit Exchange 2010, Lync 2010, Sharepoint 2010,  umgestellt um das Ganze einem ausführlichen und intensivem Test zu unterziehen. Bis heute muss ich zugeben, bin ich sehr zufrieden mit Office 365. Ich denke, dass diese Lösung durchaus für kleine Unternehmen sehr interessant ist, wenn man bedenkt welche einmaligen und laufenden Kosten ein Small Business Server verursacht. Natürlich nur, wenn nicht andere Anwendungen noch nebenher benötigt werden.

MS Office 365

Auf dieser Seite kann die Verfügbarkeit von MS Office 365 überprüft werden.